Glücksschweinchen Kekse für Neujahr und ein zuckersüßer Foodblog

Aktualisiert: März 22

Während ich hier gemütlich bei einer Tasse heißem Kakao sitze und so auf den geschmückten Weihnachtsbaum schaue, bin ich nun doch wieder einmal überrascht, wie schnell das Jahr vergangen ist.

Es war nicht immer leicht, im Gegenteil: Das Coronavirus hat so einige Leben durcheinandergewirbelt, wie ein Sturm lose Blätter im Herbst und ein großes Chaos bei einigen zurückgelassen. Auch mich persönlich hat die Pandemie getroffen. Doch auch wenn das Leben manches Mal herzzerreißend und schmerzhaft sein kann, so ist es doch auch voller Glücksmomente. Dieses Jahr waren diese wohl nur spärlich gesät, dafür aber umso wertvoller. Mit diesen zuckersüßen Glücksschweinchen Keksen möchte ich euch trotz allem ein schönes Jahresende schenken und vor allen Dingen ein glückliches neues 2021!


Kekse in Form von fliegenden Schweinchen und Kleeblättern, verziert mit Royal Icing. Die Flügel sind mit Embrodery Technik gespritzt und die Nase mit einer silbernen Zuckerperle besetzt.
Glücksscheinchen Kekse

Mich hat das Jahr zu einigem Nachdenken angeregt. Nicht nur dass ich gelernt habe, all die kleinen, alltäglichen kleinen Glücksmomente viel mehr wertzuschätzen und den Blick mehr auf das Positive zu richten:


· das Lächeln eines lieben Menschen

· der Sonnenstrahl an einem bewölkten Tag

· eine liebe Nachricht

· ein leckerer, selbstgebackener Keks


Auch habe ich gemerkt, wie wichtig neben all dem virtuellen Austausch und Social Media der wirkliche soziale Kontakt und die Realität ist. Mir hat das Backen und kreativ sein viel Halt in einer Zeit gegeben, in der alles unsicher erscheint. Wieder etwas mit den Händen zu tun, sich ganz auf die eine Sache zu konzentrieren, seine Sorgen in den Teig zu kneten und dabei zuzusehen, wie aus ganz einfachen Zutaten kleine Kunstwerke entstehen. All das sind für mich kleine Fluchten aus dem hektischen und sorgenvollen Alltag.

So verstärkte sich mein Traum nach einem eigenen kleinen Ort, an dem ich all dies mit anderen lieben Menschen teilen kann. Da dieser reale Ort noch weit in der Zukunft liegt, ich aber schon jetzt meine kleinen Glückmomente mit euch teilen will, entstand die Idee zu einem zuckersüßen Foodblog.



Hier möchte ich euch nun nicht nur Bilder meiner liebevollen und leckeren Kunstwerke zeigen, sondern sie gemeinsam mit euch backen. Himmlische Naschereien gehören für mich dabei ebenso zu einem glücklichen Leben, wie kreative Basteleien und DIYs, inspirierende und liebevoll designte, essbare Kunstwerke sowie kleine und große Gedanken. Die Hauptrolle wird aber eindeutig das Backen bleiben, bei dem ich mit ganzen Herzen dabei bin.


Ich weiß noch nicht, wohin die Reise mit dem Projekt Foodblog gehen wird. Ob sie lang oder kurz sein wird, mit vielen Abzweigungen, Sackgassen und Einbahnstraßen. Doch wenn uns dieses Jahr eines gelehrt hat dann:


Das Einzige was sicher ist, ist das nichts sicher ist.

In diesem Sinne würde ich mich freuen, wenn du mich auf meiner leckeren Reise in das zuckersüße Unsichere begleiten würdest.

Meine köstlichen Glückschweinchen tun es immerhin schon.






Rezept für zuckersüße Glücksschweinchen:


Zutaten:


· 90g Zucker (Wer es extra fein haben möchte, kann ein 1/2 Päckchen Vanillezucker dazugeben)

· Eine kleine Prise Salz

· 200g kühle Butter

· 1 Ei

· 300g Mehl


Hinweis: Die Zutaten sollten, bis auf die Butter, alle Raumtemperatur haben.


So geht`s:


1. Den Zucker (Vanillezucker) und das Salz in einer Schüssel mischen. Eine kleine Mulde in die Mischung drücken.

2. Das Ei in die kleine Mulde geben.

3. Butter in ganz kleine Stücke schneiden und in die Schüssel geben.

4. Nun alles gut mit der Hand kurz verkneten.

5. Mehl über die Mischung sieben.

6. Nun alles zügig zu einem homogenen Teig. Dies sollte rasch gehen, damit der Teig nicht zu lange geknetet wird.

7. Den Teig feste in eine Frischhaltefolie einwickeln.

8. Den Teig für mindestens ca. 60 Minuten im Kühlschrank kaltstellen.

9. Den Teig noch einmal gut durchkneten und dann ca. 0,5 cm dick ausrollen. Kleine Glücksschweinchen und Kleeblätter ausstechen.

10. Die Kekse bei ca. 180° Umluft und auf mittlerer Schiene ca. 14 Minuten im vorgeheizten Backofen goldbraun backen. Sie sollten wirklich gut durchgebacken sein, der Rand darf eine schöne goldene Farbe haben.

11. Die Kekse gut auskühlen lassen und dann in einer Keksdose aufbewahren.



Verziert habe ich die essbaren Glücksbringer mit Royal Icing, einer Eiweißspritzglasur. Dabei habe ich verschiedene Techniken angewendet. So sind die Flügel mit der Embroidery Technik gespritzt. Man kann die kleinen Schweinchen und Kleeblätter aber auch einfach mit eingefärbtem Zuckerguss verschönern. Für ein wenig extra Glitzer im neuen Jahr, ziert die Nase der Schweinchen ein silberne Zuckerperle.


„Glück ist das Einzige was sich verdoppelt, wenn man es teilt.“

In diesem Sinne wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbacken, verzieren und anderen einen klitzefeinen Glücksmoment schenken. Und vor allem: Alles Gute für 2021!


Eure Sarah




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen